Leonhard Weitz

Alumni-Mitglied

Leonhard ist seit Februar 2019 Mitglied bei recode.law. Bis zu seinem Wechsel in die Alumni-Mitgliedschaft begleitete er aktiv die Entwicklung des Vereins – zunächst am Standort Münster und später am Standort Rheinland. Zuletzt organisierte er als Vice Director of Academics die vereinsinterne Weiterbildung im Rahmen der Student Driven University (SDU). Inhaltlich befasst er sich insbesondere mit Themen an der Schnittstelle von Digitalisierung, Regulierung und Europapolitik.
  • April 2022: Eintritt in die Alumni-Mitgliedschaft
  • 2021 – 2022: Vice Director of Academics
  • 2020 – 2022: Mitglied im Academics Department
  • 2020 – 2021: Kassenprüfer
  • 2019 – 2020: Mitglied im Content Department
  • Februar 2019: Aufnahme bei recode.law
  • 2022 – 2023: LL.M.-Studium am College of Europe in Brügge
  • 2020 – 2022: Rechtsreferendariat in Köln mit Stationen u.a. beim Auswärtigen Amt in Berlin, bei Loschelder Rechtsanwälte in Köln und bei der Europäischen Kommission in Brüssel (2. Staatsexamen)
  • 2019 – 2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Düsseldorf, Data & Technology
  • 2015 – 2019: Studentische Hilfskraft am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht in Münster
  • 2013 – 2019: Studium der Rechtswissenschaft in Münster und Lyon (1. Staatsexamen)
  • Diverse Publikationen im Content Department
  • Teilnahme am Rapid Prototyping Workshop mit Noerr (Auszeichnung für den besten Prototype)
  • Teilnahme am „Build your legal robot“ Workshop mit Baker McKenzie
  • Prototyping für die Webseite
  • Kassenprüfung
  • Aufbau und Organisation der Student Driven University (SDU)
  • SDU-Projekt: eGovernment in Estland (Auszeichnung für den besten Vortrag)
  • SDU-Projekt: Die digitale Souveränität Europas
  • Organisation eines virtuellen Kamingesprächs zum Thema „Die digitale Souveränität Europas“

Leonhard Weitzs Artikel