Julia Sophie Dieball

Vorstandsmitglied & Head of People and Culture

Julia ist Co-Founderin von recode.law und war von 2018-2019 Head of Events. Seit 2019 verantwortet sie den Bereich People & Culture. Während ihrer Amtszeit wuchs recode.law auf über 80 Mitglieder und expandierte aus Münster nach Berlin, Hamburg, Köln und Düsseldorf.
  • August 2019 bis heute: Vorstandsmitglied & Head of People & Culture
    • Entwicklung des Bewerbungsverfahrens
    • Aufnahme von über 60 neuen Mitgliedern
    • Entwicklung und Aufbau der Standorte, Vereinslebens, P&C-Teams
  • August 2018 bis August 2019: Head of Events
    • “recode.law Kickoff” (01/2019)
    • “Künstliche Intelligenz im Recht” # 1 LIT – Legal Innovation Talk (05/2019)
    • “Der Anwalt der Zukunft – Legal Innovation Talk #2” (06/2019)
    • Erster gemeinsamer Workshop mit noerr (09/2019)
  • Juli 2018: Gründung von recode.law gemeinsam mit anderen Student:innen und Young Professionals in Münster

Berufserfahrung

  • Greenberg Traurig LLP (Berlin)
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin
    – seit 03/2021
  • Westfälische Wilhelms-Universität (Münster)
    Studentische Hilfskraft am Institut für Öffentliches Recht
    (Prof. Dr. Oebbecke/Prof. Dr. Wißmann)
    – 08/2017 – 03/2021
  • Worker’s Compensation Court (Orlando, Florida)
    Intern with Judge T. W. Sculco
    – 02/2018 – 04/20218
  •  Hengeler Mueller Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB (Düsseldorf)
    – 08/2017 – 09/2017
  • Stiftung Columban (Urnäsch, Schweiz)
    – 02/2013 – 03/2013

Ausbildung

  • Gründung des Vereins
  • Expansion und Aufbau neuer Standorte in Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Köln
  • Konzeption des Bewerbungsbogens und -verfahrens sowie des Aufnahmeprozesses
  • Organisation von Veranstaltungen
  • recode.law Podcast & “Irgendwas mit Recht”-Podcast für recode.law
  • REthinking: Law “Wie lernt man, was nicht gelehrt wird?”, 6/2020, S. 26

Julia Sophie Dieball s Artikel

Die Suche ergibt keine Ergebnisse.